Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • Seminarverwaltung und Onlineshop

Suchfunktion

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Online-Seminar: Weide- und Parasitenmanagement unter Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten" (Nr. T2113020) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.



Kursnummer:
T2113020
Titel:
Online-Seminar: Weide- und Parasitenmanagement
Info:
Am Vormittag stellt Herr Dr. Weber (LAZBW) zunächst verschiedene Weidesysteme und Managementmethoden vor, die zur Erhöhung der Futterqualität auf der Weide beitragen und gleichzeitig die Resilienz der Grünlandbestände gegenüber Extremwetterereignissen steigern. Es soll dabei eine Verbindung zwischen der Widerstandsfähigkeit des Grünlands gegenüber klimatischen Störmomenten und der Artenvielfalt der Bestände hergestellt werden.
Im zweiten Vortrag des Vormittags erläutert Herr Dr. Florian Leiber (FiBL, Schweiz), wie artenreiche Grünlandbestände mit hohen Anteilen an sekundären Pflanzenstoffen zu mehr Tierwohl und mehr Tiergesundheit bei Weidetieren beitragen können.
Am Nachmittag wird Herr Dr. med. vet. Michael Walkenhorst (FiBL, Schweiz) aus tierärztlicher Sicht über die Wirkungsmechanismen sekundärer Pflanzenstoffe in der Phytotherapie berichten.
Im Fokus des zweiten Vortrags am Nachmittag steht das präventive und selektive Parasitenmanagement (Schwerpunkt: Leberegel, Magen-Darm-Strongyliden, Lungenwürmer bei Jungrindern). Hierbei erläutert Dr. Steffen Werne (FiBL, Schweiz) vorbeugende Beweidungs- und gezielte einzeltierbezogene Entwurmungsstrategien. Ziel ist es, dabei eine Grundimmunisierung beim Jungrind zu zulassen ohne Leistungsdepressionen zu riskieren. Neben dem Thema der Resistenzbildung bei Wurmpopulationen soll die Auswirkung verschiedener Anthelminthika auf die bodenlebende Biodiversität erörtert werden. Ziel der dargelegten Entwurmungsstrategien ist es, die Ausbringung von Wirkstoffen mit einem negativen Effekt auf die Biodiversität zu minimieren.
Zielgruppe:
Landwirt*innen, Beratungskräfte, Auszubildende
Anerkennung / Anforderung:
Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt.
Termin:
Mi. 23.03.2022 ab 09:30 Uhr bis 16:45 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl:
250
Kosten ohne Übernachtung:
0,00 €
Ergänzende Information:
Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Projektes Fokus-Tierwohl gefördert (www.fokus-tierwohl.de). Die Teilnahme an der Veranstaltung ist daher kostenfrei.
Dokumente zum Kurs:
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.
Kursverantwortliche(r):
Jonas Weber
Kursort(e):
Online-Seminar

Der Kurs wurde bereits in den Warenkorb gelegt. Anmeldung möglich

Zurück

Legende
  • Netzwerk Fortbildung   Anmeldung möglich
  • Netzwerk Fortbildung   fast ausgebucht
  • Netzwerk Fortbildung   auf Warteliste
  • Netzwerk Fortbildung   Kurs abgeschlossen
  • Netzwerk Fortbildung   Keine Onlineanmeldung möglich
Wir sind Mitglied
KONTAKT

LAZBW Aulendorf
+49 (0) 7525-942-300

LAZBW Wangen/Allgäu
+49 (0) 7522 9312-0

LAZBW Langenargen
+49 (0) 7543 9308-0


Kontaktformular



Fußleiste